6. - 27. Februar 2015
Bodo Neumüller
Was tun, wenn der neue Vereinsraum bei der GEWO noch saniert und renoviert wird und die Lust auf gemeinsames Malen dennoch groß ist?
Kurzerhand fragten wir bei der Exin-Oberschule nach, unserem langjährigen Kooperationspartner und bekamen die Erlaubnis, die Vereinstreffs zeitweilig in den Kunstraum der Schule zu verlegen.

Unser Freund, der Künstler Bodo Neumüller aus Templin, erklärte sich dankenswerterweise bereit, uns an diesen vier Februarfreitagen mit seinem Wissen und Können zur Seite zu stehen und wir waren froh, nach der langen Winterpause endlich wieder die Pinsel schwingen zu dürfen.
So konnten wir uns auch einem durchaus schwierigen Problemkreis widmen: Wie malt man eigentlich Winter?
Uns war schon klar, dass es nicht ausreichen würde, Unmengen weißer Farbe auf Landschaften oder Objekte zu verteilen, aber welche Farbe hat eigentlich Schnee?
Naturstudien an der Friedhofsmauer Naturstudien an der Friedhofsmauer
 
Bodo lehrte uns, beim Naturstudium auf dem Schulgelände und an der Friedhofsmauer genau hinzusehen und die Farblichkeit von Schnee sowie deren Veränderungen durch das Spiel von Licht und Schatten wahrzunehmen und auf′s Papier zu bannen.
Workshopteilnehmer bei der Arbeit Workshopteilnehmer bei der Arbeit
 
Als uns beim letzten Termin witterungsbedingt leider das Anschauungsobjekt abhanden gekommen war, nahmen wir die von Ruth mitgebrachten Efeuranken als Motiv.
Anschauungsobjekt Efeu Anschauungsobjekt Efeu
 
Spaß gemacht hat es allen, die Ergebnisse können sich sehen lassen und auf jeden Fall möchten wir demnächst wieder gemeinsam mit Bodo malen.

Unser besonderer Dank gilt auch der E.DIS AG, die diesen offenen Workshop im Rahmen eines Regionalfördervertrages finanziell unterstützte.

Barbara Benthin, Juliane Geissler,
Vera Hahn, Karl-Heinz Jünger,
Elfi Klepsch, Barbara Lützkendorf,
Ursula Naumann, Petra Schier,
Ruth Werner
nach oben
© 2020 Kunstfreunde Zehdenick e.V.