16. - 29. September 2015
Taiwanesische Jury überzeugt
Erneut haben fünf Schüler von Elfi Klepsch beim internationalen Kinder-Kunst-Wettbewerb in Taiwan mit Erfolg abgeschnitten.
Fünf der zehn Auszeichnungen, die Deutschland bei der "46th WORLD SCHOOLCHILDREN′S ART EXHIBITION" errungen hat, gingen 2015 an den Schülerkurs des Vereins Kunstfreunde Zehdenick e.V., wie Kursleiterin Elfi Klepsch mit ein wenig Stolz bei der Preisverleihung in der Exin-Oberschule Zehdenick feststellte.
Preisträger 2015

Die erfolgreichen Nachwuchskünstler mit ihrer Lehrerin Elfi Klepsch: Ein "ausgewähltes Zertifikat" erhielten in diesem Jahr (von links) Veda-Estelle Mäckelburg, Lukas Kerschke, Marie Kern und Amelie Eggers (rechts).
Die höchste Ehrung, eine bronzene Medaille, wurde der Schülerin Josy Dilling (2. von rechts) zuteil. Ihr Bild von einem Hund wurde sogar im Ausstellungskatalog veröffentlicht, der weltweit an alle teilnehmenden Länder verschickt wurde.
Vor 13 Jahren hatte der Verein in Kooperation mit der Exin-Oberschule den Malkurs für Schüler unter Leitung der heute 76-jährigen Kunsterzieherin ins Leben gerufen.
Zum zehnten Mal nahmen ihre Schützlinge bereits an dem internationalen Wettbewerb teil. Das Thema der Arbeiten ist den Nachwuchskünstlern dabei freigestellt.

Der Schüler-Förderkurs der Kunstfreunde Zehdenick genießt mittlerweile so einen guten Ruf in Oberhavel, dass Eltern ihre Kinder alle zwei Wochen sogar von etwas weiter her mit dem Auto nach Zehdenick fahren, damit sie bei Elfi Klepsch die verschiedenen Maltechniken erlernen können und ihr künstlerisches Talent gefördert wird.

Besonders stolz ist die Kunsterzieherin darauf, dass ihre Schüler nicht nur bei Wettbewerben gut abschneiden, sondern einige sogar in ihre Fußstapfen treten. So wie Stefanie Wilke aus Osterne, die vor kurzem das Studium der Kunsterziehung in Erfurt begonnen habe. Vielleicht wird die junge Frau mal ihre Nachfolgerin, das wäre Klepschs größter Wunsch.

Die Kunstschüler um Elfi Klepsch wollen sich aber nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen. Gleich im Februar soll für den
47. taiwanesischen Kunstwettbewerb 2016 gemalt werden.
Die Arbeiten werden sich rund um die 800-Jahrfeier Zehdenicks in diesem Jahr drehen. "Was liebe ich an meiner 800 Jahre alten Havelstadt?" soll das Thema heißen, wobei Elfi Klepsch es den Kindern und Jugendlichen überlässt, was sie zu Papier bringen. Das können alte Gebäude ebenso sein wie Menschen oder Veranstaltungen.

Die Bilder sollen auch in diesem Jahr in der Zehdenicker Galerie der Kunstfreunde ausgestellt werden, und zwar ab März, noch bevor die Kunstwerke über das Landratsamt in Oranienburg und die taiwanenische Botschaft in Berlin nach Taipeh auf die Reise gehen werden. Dort werden die Bilder im Laufe dieses Jahres wieder von einer 40-köpfigen Jury begutachtet und die besten Arbeiten prämiert.

[ Text und Foto: Martin Risken ]
nach oben
© 2018 Kunstfreunde Zehdenick e.V.